Veröffentlicht: 25. September 2015 in Hostserver.

Die österreichische Registrierungsstelle nic.at passt ihr Transferverfahren für .at-Domains an den internationalen, gängigen Standard an.

Was ändert sich bei einem .at-Providerwechsel (Transfer)?

Der Domaininhaber beantragt den Auth-Code bei seinem aktuellen Provider und gibt diesen an den neuen Provider weiter. Der neue Provider kann mit Hilfe des Auth-Codes den Providerwechsel bei nic.at einleiten.

Mit diesem ‚Transfer-Befehl‘ wird der Providerwechsel sofort durchgeführt und ist daher schneller als das aktuelle Verfahren. Zusätzlich entfallen die derzeitigen Bestätigungsmails, die an den Inhaber verschickt werden.

Sollte der aktuelle Inhaber von seinem alten Provider keinen Auth-Code erhalten, gibt es unterschiedliche Sonderverfahren. Bei diesen stehen wir Ihnen gerne zur Seite.

Sollten Sie weitere Fragen zum Thema Transfer einer .at-Domain haben, helfen wir Ihnen gerne weiter.

Weitere Informationen zu .at-Domains finden Sie unter:

https://www.nic.at/de/faq/

[Gesamt:1    Durchschnitt: 4/5]