Neue Domainendungen: Update und erste Prognosen

Veröffentlicht am 8. Mai 2012 Kategorie: Domains & DNS

Informationen über die neuen Domainendungen (new gTLD) sind lückenhaft, und eine Lösung der technischen Probleme des  ICANN Bewerberportals ist noch nicht in Sicht.

Trotzdem lässt sich einiges sicher sagen:

  • Es gibt 1,268 Bewerberprofile im ICANN Bewerbersystem (TAS), pro Profil kann man sich um 1-50 Domainendungen bewerben
  • Bis zum 12. April, als das Bewerbersystem abgeschaltet wurde, waren 2,091 Bewerbungen eingegangen
  • Es gibt noch 214 unbezahlte Bewerbungen

Kategorisierung der 2100 new gTLD Bewerbungen

Die Bewerber um neue Domainendungen lassen sich in fünf Gruppen einteilen:

  1. Geographische Bewerber, die sich um Städte, Bundesländer oder Regionen bewerben.
  2. Bewerber für ein spezifisches individuelles Projekt. (Nischenbewerber)
  3. Bewerber für Umlautdomains (IDN), die sich für eine Domain in einer Schrift bewerben, die nicht mit lateinischen Buchstaben arbeitet.
  4. Portfolio Bewerber, die sich für 20 oder mehr Domainendungen bewerben.
  5. Brand Bewerber, die sich für ihre Marke bewerben.

Erste Prognosen zur Domainlandschaft

Antony Van Couvering, CEO von Minds + Machines wagt eine erste Vorschau, wie die neue Domainlandschaft aussehen könnte.

Seiner Schätzung zufolge, werden sich die neuen Domainendungen prozentual in etwa so auf die fünf Gruppen verteilen:

  • Geos: 50 Bewerber – 50 Bewerbungen (3%)
  • Nischenbewerber: 100 Bewerber – 150 Bewerbungen (7%)
  • Umlautdomains: 100 Bewerber – 200 Bewerbungen (10%)
  • Portfolio: 20 Bewerber: 500 Bewerbungen (25%)
  • Brands: 730 Bewerber: 1,200 Bewerbungen (60%)

Gesamt: 1000 Bewerber, 2100 Bewerbungen

Ungefähr 700 Bewerbungen könnten sich also in einer Konkurrenzsituation um eine neue Domainendung wiederfinden (Nischen- und Portfoliobewerber). Um einige Strings wie .web oder .music bewerben sich bekanntermaßen mehrere Institutionen. Minds + Machines vermutet, dass ungefähr zwei Drittel (466) der 700 Bewerber sich in Konkurrenzsituationen wiederfinden werden, davon die Hälfte (233) mit mehr als zwei Konkurrenten. Bei mehr als zwei Bewerbern kann eine Einigung schwierig werden. Daher wird vermutet, dass es ca. 100 – 125 Auktionen geben wird, die über die erfolgreiche Bewerbung entscheiden werden.

Die vollständige Analyse können Sie auf Englisch bei CircleID nachlesen:

http://www.circleid.com/posts/20120506_2100_new_gtld_applications_what_does_it_mean/

 

ICANN erstattet Bewerbungsgebühren

Wie ICANN gestern mitgeteilt hat, erhalten alle Bewerber, die aufgrund der aktuellen Schwierigkeiten ihre Bewerbung um neue Domainendungen zurückziehen möchten, die vollen Bewerbungsgebühren erstattet.

 

VN:F [1.9.22_1171]
Wertung: 0.0/5 (0 Bewertungen)
RSS