Veröffentlicht: 21. Juni 2011 in Domains & DNS.

Zukünftig kann fast jeder Begriff oder Firmen/Markenname als Domainendung genutzt werden, der Nutzung von neuen Domains wie .berlin .shop oder .Firmenname

ICANN beschließt neue Domainendungen

Die Internet-Verwaltung ICANN (Internet Corporation For Assigned Names and Numbers) hat am heutigen Montag in Singapur die Öffnung des Internet-Namensraums für neue Domainendungen (Top Level Domains) beschlossen.Bei einer Sondersitzung in Singapur stimmten 13 Vorstandsmitglieder mit „Ja“, bei zwei Enthaltungen und einer Gegenstimme.

Künftig kann jedes beliebige Wort in jeder beliebigen Sprache oder Schrift als Domainendung (TLD) genutzt werden. Damit wird sich die Zahl der bisher 22 allgemeinen TLDs (wie z.B. .com, .net oder .org) dramatisch erhöhen. ICANN Vorstand Peter Dengate Thrush spricht von einem „neuen Internetzeitalter“. Gerade von Regierungsseite gab es aber auch massive Kritik an diesem Schritt.

Guidebook erläutert Verfahren

Die Entscheidung der ICANN folgt nach mehreren Jahren der Beratung und Diskussion mit der Internetcommunity, Unternehmen und Regierungen. Das Verfahren zur Einrichtung neuer Domainendungen ist im Applicant Guidebook erläutert, das sieben Revisionen durchlaufen hat, in denen mehr als 1.000 Kommentare der Öffentlichkeit eingearbeitet wurden.

Die Entscheidung der ICANN bedeutet aber nicht, dass sich künftig jeder seine eigene Domainendung reservieren kann, der Prozess ist deutlich komplexer als die Einrichtung einer herkömmlichen Domain wie hostserver.de.  Jeder Antragsteller, der eine neue Domainendung einrichten will, muss nachweisen, dass er dazu organisatorisch und technisch in der Lage ist.

Hohe Bewerbungskosten

Die Prüfung eines Antrags kostet 185.000 US-Dollar, danach fallen 6.250 US-Dollar pro Quartal zuzüglich einer Transaktionsgebühr von 0,25 US-Dollar ab 50.000 registrierten Domains an.

Bewerbungszeitraum

Bewerbungen sind vom 12. Januar 2012 bis zum 12. April 2012 möglich. Es wird aber noch eine Weile dauern, bevor die neue Namen in die Rootzone eingetragen werden, da ICANN sich für die Evaluierung bis November 2012 Zeit nimmt.

Da die Anzahl der Anträge, die bearbeitet werden können, aus verschiedenen Gründen begrenzt ist, werden in der ersten Runde maximal 500 Anträge angenommen.

ICANN rechnet momentan mit 300 bis 1000 neuen Anmeldungen.

Einer Studie von Melbourne IT Digital Brand Services zufolge planten 92% aller 150 befragten Organisationen die Einführung einer Marken-TLD (Canon hat z.B. angekündigt, sich für .canon bewerben zu wollen). Weitere 11% interessierten sich für generische Begriffe wie z.B. .hotel oder .bank.

Wenn Sie sich für eine neue TLD interessieren, ist jetzt der Zeitpunkt gekommen, zu prüfen, ob eine Bewerbung für Sie Sinn macht.

Wir unterstützen Sie gerne mit unabhängiger strategischer und technischer Beratung bei diesem Entscheidungsprozess und können Ihnen bei Bedarf erfahrene Anbieter empfehlen.

Sprechen Sie uns an.

 

Weitere Informationen zum neuen TLD-Programm, einschließlich Applicant Guidebook, FAQs und Updates finden Sie hier:

http://www.icann.org/en/topics/new-gtld-program.htm

 

Infos und Video der Tagesschau:

http://www.tagesschau.de/wirtschaft/icann108.html

 

 

[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]

Schreibe einen Kommentar