Veröffentlicht: 1. Dezember 2016 in Domains & DNS.

ICANNlogoGradient_small_blogSeit dem 1. Dezember tritt die neue Richtlinie für den Inhaberwechsel von internationalen Domains (gTLDs) wie .com .net .info .shop .berlin etc. in Kraft. Die wichtigsten Änderungen:

  • Bei Änderungen von Namen, Organisation und oder E-Mail des Domaininhabers einer int. Domain wird ein Inhaberwechsel-Prozess angestoßen.
  • Der Inhaberwechsel-Prozess erfordert eine explizite Bestätigung durch den Inhaber oder einen Vertreter (Designated Agent kurz DA)
  • Nach der Durchführung des Prozesses gibt es eine Email-Information über die Änderung an den Domaininhaber
  • Nach der Durchführung wird die Domain standardmäßig 60 Tage für einen Providerwechsel gesperrt.

Weiterlesen »




Veröffentlicht: 15. Mai 2016 in Domains & DNS.

Unter erhöhen Sicherheitsmaßnahmen trafen sich beim 55. ICANN Meeting in Marokko die Mitglieder der globalen Inernetcommunity.
Bei dem vergleichsweise kleinen Treffen wurde ein großer Schritt in Richtung der Unabhängigkeit des Internets gegenüber der US-Regierung erreicht. Nach zwei Jahren Arbeit, mehr als 200 Treffen und 1400 Arbeitsstunden konnte schließlich einen gemeinsamen Vorschlag der unterschiedlichen Interessengruppen eingereicht werden, wie das Internet ohne die Aufsicht der US-Regierung verwaltet werden soll.
Zukünftig soll die ICANN selbstständig, ohne den Einfluss einer bestimmten Regierung, die DNS Rootzone und die zentralen Datenbanken für IP-Adressen und Protokollnummern verwalten.
Die Verwaltung der IANA würde der ICANN unterstehen. (https://blog.hostserver.de/50-icann-meeting-in-london-iana-domainendungen-und-datenschutz/) Weiterlesen »


Veröffentlicht: 16. Dezember 2015 in Domains & DNS.

dotcom_logo_mediumIm Zuge der bereits eingeführten neuen Domainendungen bringt die amerikanische Registry Verisign für .com und .net Domains, ihre eigenen internationalen Endungen auf den Markt. Dabei handelt es sich um die Synonyme zu .com und .net in unterschiedlichen Scripten (Sprachzeichen). Da die Anzahl der nicht-englisch-sprechenden Internetnutzer bereits seit dem Jahr 2012 um über 80% gestiegen ist, liegt es nah, dass man sich besonders an diese Zielgruppe wendet. Der Vorteil der neuen Endungen liegt darin, dass Domains dadurch in der jeweiligen Muttersprache und Schrift registriert werden können.

Weiterlesen »