Veröffentlicht: 13. Juli 2012 in Web.

Wie Zeit Online berichtet, nutzt jeder vierte Deutsche kein Internet. Das heißt, dass ca. 17,1 Millionen Deutsche ab 14 Jahren weder beruflich noch privat mit dem Internet in Berührung kommen. Diese Erkenntnis basiert auf einer Studie der Initiative D21, durchgeführt von TNS Infratest und unterstützt von zahlreichen Sponsoren. Für die repräsentative Studie hat die Initiative D21 in diesem Jahr mehr als 30.000 Telefoninterviews geführt und ausgewertet.

Über Nichtnutzer …

Der typische Nichtnutzer ist eine Nichtnutzerin, über 70 Jahre alt, verfügt über formal einfache Bildung, ein geringes Einkommen und lebt in den neuen Bundesländern.

Andererseits ist die Gruppe der über 70-Jährigen mit 3,6%  die Altersgruppe mit dem größten Zuwachs aller Altersgruppen.

… und Nutzer

Und welche Merkmale kennzeichnen den klassischen Nutzer? Er lebt in einem Stadtstaat wie Berlin oder Hamburg, hat ein mittleres bis gutes Einkommen, zumindest eine weiterführende Schule besucht und ist unter 49 Jahre alt.

Aber auch unter den Heavy Usern, den unter 29-Jährigen, gibt es etwa drei Prozent Internet Abstinenzler, die das Internet bewußt ablehen, so wie manche Menschen den Fernseher.

Internetnutzung in Europa

Im europäischen Vergleich liegt Deutschland nach Daten der BITKOM im Bezug auf die Internetnutzung im Mittelfeld. Während bei uns 76% der Bevölkerung das Netz nutzen, sind es beim Spitzenreiter Island 94%, beim Schlusslicht Lettland dagegen nur 66%.

 

Link zur Studie:

Initiative D21: (N)Onliner Atlas 2012 (PDF, 11 Seiten)
Basiszahlen für Deutschland: Eine Topographie des digitalen Grabens durch Deutschland

[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]

Schreibe einen Kommentar