Veröffentlicht: 16. Januar 2013 in Hostserver.

HP_New_Logo_2D.svg

Wie sehen Serversysteme in zwei bis fünf Jahren aus, wie viel Strom verbrauchen sie und wie bekommt man 2880 Server in ein Rack?
Diese Fragen beantwortete HP in der Veranstaltung „HP Discover 2012“ im Dezember in Frankfurt am Main. Unser Geschäftsführer Marcus Schäfer und ein Kollege aus der Systemadministration waren eingeladen, das HP Projekt Moonshot kennen zu lernen und mit den Verantwortlichen die Anforderungen an Hosting-Serversysteme der Zukunft zu diskutieren.

Extrem energie- und platzsparende Server

Das HP Projekt Moonshot ist ein mehrjähriges Programm mit dem Ziel extrem energiesparende Server zu entwickeln. Die Server werden wesentlich kleiner sein als herkömmliche Server und basieren teilweise auf den gleichen ARM Prozessoren wie sie heute schon z.B. in Mobiltelefonen genutzt werden. Tausende von Servern per Rack teilen sich z.B. Storage, Netzwerkinfrastruktur, Management, Energiezuführung und Kühlung. Durch diesen Ansatz verspricht HP mehr Effizienz in Rechenzentren, mit bis zu 89% weniger Energieverbrauch und 94% weniger beanspruchtem Raum. Dadurch sinken natürlich auch die Kosten, um 63% gegenüber herkömmlichen Servern, wie HP berechnet hat.

Nach aktuellen Planungen soll die Hostserver GmbH ein Vorseriengerät intensiv testen und Feedback zu Design und Konzept liefern.
Als Spezialhoster mit sehr hohen Anforderungen an die eingesetzte Hardware testen wir regelmäßig neue Technologien und geben den Herstellern wichtiges Feedback zur Reife und Einsatzfähigkeit ihrer Lösung.

Hier gibt es ein englisches White Paper zum Projekt Moonshot.

Hier geht es zu Infos und Terminen zu HP Discover 2013.

[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]